Flyer STAPEX Explosionsschutz

​​​​​        062 / 875 06 10                   079 / 875 01 01                   info@stapex.ch

Stapex Explosionsschutz - Flurförderzeuge Und Innovative Transportsysteme

Copyright © STAPEX. All rights reserved.

Fazit: 
Nur durch die Kenntnis der ATEX Zonen sind Sie in der Lage, geeignete Massnahmen für den Explosionsschutz in Ihrem Betrieb zu treffen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und der Sicherheit Ihrer Mitarbeiter.

Welche Anlage und welches Gerät sind für welche Zone geeignet?

Benötigen Sie mehr Infos? 
Unter info@stapex.ch können Sie ausführliche Dokumentationen anfordern !

Definition explosionsgefährdeter Bereiche und explosionsgeschützter Betriebsmittel

Wenn es um Explosionsschutz im Betrieb geht, werden Sie garantiert mit der Bezeichnung ATEX Zonen konfrontiert. Oft wird man mit fragenden Augen angesehen, wenn im Gespräch plötzlich gefragt wird, welche ATEX Zone denn für diesen oder jenen Arbeitsplatz festgelegt ist. Spätestens bei Ihrer Betriebsgenehmigung wird die Sache heiss.

Explosionschutz im Betrieb: Was sind ATEX Zonen?

Explosionsschutz im Betrieb: Vielleicht sind Sie davon betroffen und planen in der nächsten Zeit die Anschaffung einer Anlage oder eines Gerätes, welches in einem explosionsgefährlichen Bereich Ihres Betriebes eingesetzt wird? 
Nur Sie als Betreiber bzw. Führungskraft haben die Verantwortung, dass in Ihrem Betrieb an gefährdeten Arbeitsplätzen ein ausreichender Explosionsschutz vorhanden ist. 
Weil es aber verschiedene Gefährdungsbereiche gibt, und das Risiko einer Explosion in unterschiedlicher Häufigkeit auftreten kann, hat man gemäss der Explosionsschutzrichtlinien und der VEXAT Richtlinien für den Betreiber, die ATEX Zonen eingeführt. Damit können die Explosions-Risiken besser definiert werden, um anschliessend ausreichende Massnahmen treffen zu können. 

Wie gehen Sie an die Sache heran?
Am Anfang werden Sie oder Ihre Sicherheitsfachkraft eine Gefährdungsbeurteilung des betreffenden Arbeitsplatzes durchführen. Besteht in diesem Bereich das Risiko einer Explosion, zum Beispiel durch Staub oder Gas, so müssen Sie ein Explosionsschutz- Dokument erstellen. In diesem Explosionsschutz-Dokument werden die ATEX Zonen definiert. 

ATEX Zonen für Bereiche aus in der Luft enthaltenem brennbaren Staub: 


Zone 22   

Bei Normalbetrieb tritt hier eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre normalerweise nicht oder nur    kurzzeitig auf. 


Zone 21   

Eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre mit Staub kann sich gelegentlich bei Normalbetrieb    bilden. 


Zone 20

Eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre mit Staub tritt hier ständig, über lange Zeiträume oder    häufig auf. ​

ATEX Zonen für Bereiche mit Gase, Dämpfe oder Nebel:

Zone 2
​Eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen    oder Nebeln tritt hier     im Normalbetrieb nicht oder nur kurzzeitig auf. 

Zone 1
Eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre kann sich gelegentlich bei Normalbetrieb bilden. 


Zone 0
Das ist ein Bereich, in dem eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre ständig über längere    Zeiträume oder häufig vorhanden ist. ​

Was bedeutet Explosionsschutz ?

Definition explosionsgefährdeter Bereiche und explosionsgeschützter Betriebsmittel​

Als explosionsgefährdete Räume werden Bereiche bezeichnet, in denen sich bei der Herstellung, Verarbeitung, Beförderung und Lagerung von brennbaren Stoffen 
(wie z.B. Benzin, Alkohol, Lösungsmittel) Gase, Dämpfe, Nebel oder Stäube, die mit Luft gefährliche explosionsfähige Gemische bilden, in gefahrdrohender Menge ansammeln können.

Eine Gemischmenge gilt als gefahrdrohend, wenn im Falle ihrer Entzündung, z.B. durch einen Funken, eine heisse Oberfläche oder eine elektrostatische Aufladung, ein Personenschaden durch direkte oder indirekte Einwirkung einer Explosion möglich ist.
Zur Vermeidung oder Begrenzung der Gefahr sind auf nationaler und internationaler Ebene verschiedene Schutzmassnahmen entwickelt worden.

Da auch in explosionsgefährdeten Bereichen auf mobile Geräte, z.B. Gabelstapler, nicht verzichtet werden kann, müssen auch an diesen Geräten Schutzmassnahmen getroffen werden, damit von ihnen keine Zündgefahren ausgehen können.

Unsere nationalen und ausländischen Prüfungsscheine/-berichte geben Auskunft über die Einsatzbereiche unserer explosionsgeschützten Geräte.​​